Wussten Sie schon?

Läuse sind saisonabhängig

Wussten Sie schon, dass es „Läusesaisons“ gibt?

Die meisten Pflegebehandlungen gegen Läuse werden im Januar sowie im Zeitraum von Juli bis September verwendet.

Die Erklärung dafür ist einfach: Ein Weg zur Übertragung von Läusen ist der indirekte Austausch über Kleidungsstücke.

Daher hängt der erste Höhepunkt im Januar hauptsächlich mit der Kälte zusammen – denn Läuse werden oft über Mützen und Schals übertragen.

Der zweite Höhepunkt von Juli bis August fällt mit Zeiträumen zusammen, in denen Ferienlager und andere Veranstaltungen stattfinden, bei denen Kinder viel Kontakt miteinander haben.

Die Monate September und Oktober fallen mit dem Schulbeginn zusammen.

 

Risikoumgebung

Eine Risikoumgebung ist ein Ort, an dem die Lebens- und Ausbreitungsbedingungen für Läuse ideal sind.

Läuse und Nissen können sich in bestimmten Umgebungen besonders leicht ausbreiten: Es gibt für Läuse nichts Besseres als eine Umgebung mit vielen Kontakten, bei denen auch noch viele Sachen ausgetauscht werden.

Von diesem Phänomen sind Kinder am meisten betroffen. Das hat mehrere Gründe: Sie halten sich am häufigsten in Risikoumgebungen auf. Sie tauschen ungezwungen ihre persönlichen Sachen aus und diese werden oft zusammen aufbewahrt.

Ferienlager, Kindergarten, Grundschule, Kinderkrippe, Ferien- und Freizeitzentrum, Klassenfahrt usw. sind Umgebungen mit ausgezeichneten Ausbreitungsbedingungen für Kopfläuse.

 

Geschichte

Die Geschichte der Laus geht viel weiter zurück als die des Menschen.

Wissenschaftliche Studien zeigen, dass Läuse bereits vor 2 Millionen Jahren auf Gorillas und vor mehr als 65 Millionen Jahren auf prähistorischen Tierarten existierten, sogar noch vor dem Aussterben der Dinosaurier! Es wurden mehr als 4000 parasitäre Läusearten gezählt, jede dieser Arten ist spezifisch für eine bestimmte Tierart.

 

Vorsicht bei Vorurteilen

  1. Das Vorhandensein von Läusen ist nicht gleichbedeutend mit einer mangelnden Hygiene. Läuse tendieren sogar dazu, sich bevorzugt in sauberen Haaren aufzuhalten.
  2. Kopfläuse übertragen keine Krankheiten.
  3. Läuse können nicht von einem Kopf zum anderen springen.