Häufige Fragen rund um das Thema Läuse

Muss ich mein Kind bei einem Läusealarm in der Schule mit einem Anti-Läuse-Mittel behandeln, wenn es selbst kein Lausbefall hat?

Die Anti-Läuse-Behandlungen dienen zur Beseitigung von Läusen und Nissen bei einer befallenen Person.

Können Läuse außerhalb der Haare überleben?

Läuse können bis zu 36 Stunden außerhalb der Haare einer Person leben.

Gibt es so etwas wie eine Läuse-Epidemie?

Läusebefall ist nicht mit einer Epidemie zu verwechseln. Es wird geschätzt, dass es bei der Mehrheit von Schulen immer einige infizierte Kinder gibt – etwa zwei bis fünf Prozent. Dennoch gibt es gehäuften Befall in den Monaten Juni bis Oktober.

Können Läuse springen oder fliegen?

Nein, Läuse können weder springen noch fliegen. Läuse können sich jedoch schnell fortbewegen (23 cm pro Minute).

Warum jucken Läuse?

Läuse beißen in die Kopfhaut, um sich von Blut zu ernähren und injizieren dort Speichel. Die Bisswunden sind der Grund für den Juckreiz.

Ich wasche meinem Kind jeden Tag die Haare und es fängt sich trotzdem Läuse ein. Ist das normal?

Der Läusebefall steht nicht in Zusammenhang mit der Sauberkeit des Kopfes. Läuse werden durch physischen Kontakt übertragen, d. h. „von Kopf-zu-Kopf“.

Ich habe bereits ein Anti-Läuse-Mittel gekauft, das nur die Läuse abgetötet hat, aber nicht die Nissen. Ist das normal?

Achten Sie unbedingt darauf, ein Mittel zu kaufen, das explizit sowohl gegen Läuse als auch gegen Nissen wirkt. Außerdem empfehlen wir Ihnen, für eine Gesamtbehandlung einen Läusekamm.