Läusealarm in Schule oder Kindergarten: Was ist zu beachten?

1. Die Einrichtung schnell informieren!

Wie unter Behandlung und Tipps bereits erwähnt: Es muss Ihnen nicht peinlich sein, wenn Ihr Kind Kopfläuse hat – denn der Befall hat nichts mit mangelnder Hygiene zu tun. Sie haben also nichts falsch gemacht! Umso wichtiger ist es, dass Sie bei einem Befall die besuchte Einrichtung, also z.B. den Kindergarten oder die Schule, schnellstmöglich informieren: Nach § 34 Abs. 5 des Infektionsschutzgesetzes haben Eltern eine Meldepflicht. Die Einrichtung hat dann wiederum die Aufgabe, das Gesundheitsamt über den Kopflausbefall zu informieren, um die Infektion eindämmen zu können.

2. Eine geeignete Behandlung nachweisen

Wann darf Ihr Kind nach einem Lausbefall wieder in die Schule oder den Kindergarten gehen? Am besten erkundigen Sie sich bei der jeweiligen Einrichtung, die Ihr Kind besucht, nach den Bedingungen. Oft genügt es, wenn Sie eine Bestätigung vorlegen, die eine sachgemäße Behandlung bescheinigt. Es gibt jedoch auch Einrichtungen, die ein ärztliches Attest zur Bestätigung der Lausfreiheit verlangen.

3. Neuansteckungen vermeiden

Zusätzlich zur Meldepflicht bei der eigentlichen Einrichtung kann es auch sinnvoll sein, die Eltern der anderen Kinder über den Kopflausbefall zu informieren. So lässt sich eine weitere Ausbreitung möglicherweise schneller stoppen. Außerdem können Sie so vermeiden, dass sich Ihr Kind erneut mit Läusen ansteckt.

Warum gibt es häufig Läuse in Kindergarten oder Schule?

 Es gibt bestimmte „Risikoumgebungen“ – also Orte, an denen die Lebens- und Ausbreitungsbedingungen ideal sind. Für Läuse gibt es nämlich nichts Besseres als eine Umgebung mit vielen Kontakten. Darüber hinaus mögen es Läuse, wenn viele persönliche Sachen wie Schals und Mützen ausgetauscht werden.

Das erklärt, warum Kinder besonders häufig von einem Lausbefall betroffen sind: In Schulen oder Kindergärten, aber auch in Ferienlagern oder auf Klassenfahrt halten sich oft viele Kinder auf engem Raum auf – also perfekte Voraussetzungen für hungrige Läuse.